Umbautagebuch – Yamaha XV 1600

//Umbautagebuch – Yamaha XV 1600
Umbautagebuch – Yamaha XV 1600 2017-01-30T18:34:01+00:00

Umbautagebuch – Yamaha XV 1600

Beginn der Umbauten März 2011

Nach 3 Monaten Wartezeit auf Rahmen, Schwinge und Räder sind die Teile endlich von Thunderbike gekommen und unser neues Projekt kann starten.

Leider ist meine Zeit über die Sommermonate sehr begrenzt, so dass sich der Umbau sicher bis über den kommenden Winter hinaus ziehen wird.

Die Grundbausteine des neuen Projektes:

  • Freestyl Rahmen und Schwinge von Thunderbike
  • Alu- Räder hinten 18″ 280 breit, vorne 21″ 130 breit von Thunderbike
  • Motor Yamaha XV 1600

3. Aprilwoche 2011

dritte-aprilwoche 2011 (1)Nach der ersten Vormontage und einem groben Anpassen der Teile kommt das Projekt wieder ins Stocken.

Mittlerweile warte ich schon wieder über 4 Wochen auf die bestellte Springergabel und den Heckfender.

Die Warterei auf Teile nervt gewaltig. Das bestärkt mich wieder in meinem Entschluss, so viele Teile wie möglich selber zu bauen. Leider muss ich um das Fahrzeug auf die Straße zu bekommen auf den TÜV Rücksicht nehmen. Das bedeutet das einige wichtige Teile wie Rahmen, Räder oder Gabel eine TÜV Abnahme haben müssen.

Mai 2011

Nach lagem Warten sind die Springergabel und der Fenderrohling da. Beides passt und es kann weiter gehen. Aber nur langsam, denn neben meiner eigentlichen Arbeit als Dachdecker habe ich nur noch wenig Zeit für die Umbauarbeiten.

mai-2011-umbau (1) mai-2011-umbau (2) mai-2011-umbau (3)

Der in den Rahmen eingeschweißte Fender passt bestens.

Da ich zum Schweißen am Rahmen Motor, Räder und Schwinge wieder demontieren musste, habe ich gleich noch die Sitzeinfassung (Bild links) und die Lenkkopfverblendung (Bild mitte) an den Rahmen geschweißt. Die obere Motorhalterung musste ich auch neu bauen, da die originale nicht mehr passt (Bild rechts).

mai-2011-umbauten-rahmen (3) mai-2011-umbauten-rahmen (2) mai-2011-umbauten-rahmen (1)

Sommer/Herbst 2011

Neben meiner eigentlichen Arbeit konnte ich sporadisch am Bike weiterbauen.
So entstand der selbstgefertigte Tank, bestehend aus zwei Kammern mit jeweils einem Tankdeckel und einem Benzinhahn.

Die Tankdeckel stammen aus eigener Fertigung. Genau wie die Spitzen und die Sockel für die Riser.

sommer-herbst-2011-tank (3) sommer-herbst-2011-tank (2) sommer-herbst-2011-tank (1)

Den ebenfalls selbst gefertigten Luftfilter habe ich schon mal poliert, um das Thema des Bikes „Golden Nugget“ schon mal zu zeigen (Kombination Alu/Messing).

dezember-2011-kombination-alu-messing (7)dezember-2011-kombination-alu-messing (1)

Fertigungsstand Dezember 2011

dezember-2011-kombination-alu-messing (6) dezember-2011-kombination-alu-messing (5) dezember-2011-kombination-alu-messing (4) dezember-2011-kombination-alu-messing (3)

dezember-2011-kombination-alu-messing (2)

Januar 2012

Der Endspurt für die Vormontage hat begonnen. Die Fußrastenanlage aus eigener Fertigung passt und integriert sich optisch in das Gesamtkonzept.

Bugspoiler aus eigener Fertigung als Blende für Ölfilter und Regler

januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (5) januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (4)

 

Die Auspuffanlage ist ein Eigenbau aus Edelstahl, der Feinschliff erfolgt bei der Endmontage.

Antrieb und Pulleybremssystem

januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (7) januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (8)

 

Ansichten nach der Vormontage und vor dem Zerlegen

januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (9) januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (6) januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (3) januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (2)

januar-2012-auspuff-bugspoiler-vormontage (1)

Beginn Endmontage April 2012

Der Motor erstrahlt in neuem Glanz schwarz Pulver beschichtet und mit verchromten und polierten Details. Ich hoffe, dass in der nächsten Woche auch die restlichen Teile vom Lackierer zurückkommen. Dann kann ich nach langer Wartezeit endlich mit dem Zusammenbauen beginnen.

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (1)yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (2)

2 wochen später

Die Teile vom Lackierer sind nun endlich wieder da.

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (9) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (8) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (7) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (6)

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (5) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (4) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (3)

 

Einsetzen des Motors und der Schwinge und Zusatzgetriebe anpassen/Einbau Luftfederung

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (10) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (11) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (12) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (9)

 

Die Endmontage geht voran, lagsam sieht man was es werden soll.

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (17) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (15) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (14)

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (16) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (13)

Juli 2012

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (22)

Alle Teile sind montiert. Fast 20 Monate von den ersten Handgriffen bis jetzt sind vergangen.
Die vielen Arbeitsstunden kann und will ich gar nicht zählen. Jetzt erstrahlt „The Golden Dragon“ in vollem Glanz.

Ich denke die Arbeit hat sich gelohnt. Obwohl noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen sind. In den nächsten Wochen werde ich noch die recht aufwendige Elektrik beenden. Das bedeutet, es muss die neue Elektronik-Steuerbox mit Tastensteuerung, Alarmanlage und weiteren Spielerchen sowie das berührungslose Zündschloss verkabelt werden. Genauso muß ich noch Luftfilter und Auspuffanlage aus eigener Fertigung auf den Vergaser abstimmen.

Ist das geschaft, steht dem TÜV-Besuch nichts mehr im Wege.

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (24) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (23) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (22) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (21)

yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (19) yamaha-xv-1600-endmontage-2012 (18)

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Funtkitionalität auf unserer Website bieten.